Interesse?

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Kolubka

E-Mail: Gerlinde.812@gmx.de

Bitte mailen Sie den ausgefüllten Fragebogen an die genannte E-Mail Adresse.

Video von Kindal

Video von Kindal

KINDAL, eine verlassende und einsame Seele

Rasse: Dogo Argentino

geboren: ca. 2004

Schulterhöhe: geschätzt laut Foto ca. 50-55 cm oder größer!

Up-Date, 10.05.2016

Unser Kindal wartet immer noch auf seine Menschen…., er hat sich toll entwickelt und im Auffanglager gut eingelebt, doch noch immer sitzt der arme und sehr liebe Junge hinter Gitter… Wir haben 2 neue Videos von ihm…, wir hoffen, das er mit seinem kleinen Ausflug für die Aufnahmen, Punkten konnte und sich in ein liebes Menschenherz schleichen konnte!!!!!

Seine Geschichte:

Ein Notruf erreichte uns heute(30.03.2016), Kindal…, ein großer weisser sanfter Riese bittet hier um Gnade!!!!!!! Unsere Giulia teilte uns mit, dass sie angerufen wurde wegen eines Hundes, der viel weinte und wohl geschlagen wird… Giulia fuhr sofort dort hin und entdeckte ein weisses Gespenst mit leeren und verlorenen Augen, sein Leid stand diesem Jungen ins Gesicht geschrieben und wir haben kaum Worte …., als sie den Vorgarten betrat, blickte sie in ein Gesicht voller Traurigkeit und Verlassenheit und mit Tränen in den Augen sah sie, wie der arme Junge einsam in einem Käfig draussen „leben“ muss….. Sie klingelte bei dem Besitzer, der ihr mit einer Fahne öffnete…., als sie den Mann auf seinen Hund ansprach, winkte dieser nur ab und sagte angetrunken, sie solle doch diesen "Nichts-Nutz“ bloß mitnehmen…, und schlug ihr die Tür vor der Nase zu. Giulia holte Kindal aus seinem Gefängnis und ging erst einmal ein paar Schritte mit ihm Spazieren, Kindal liess sich ein Halsband anlegen und liess sich ohne Probleme „wohl gerne mitnehmen“….. Giulia gab ihm den Namen Kindal, denn sie glaubte er habe mit Sicherheit nicht einmal einen Namen gehabt! Kindal sitzt nun in einem Auffanglager, wo er zwar wieder hinter Gitter sitzt, doch braucht er nun keine Schläge mehr fürchten. Für dieses geschundene Wesen suchen wir händeringend liebe Menschen, die ihm noch ein ruhiges Plätzchen schenken möchten. Kindal wurde bereits untersucht und er hat einen leichten Leishmaniosetitter. Diese Krankheit ist nicht  ansteckend, weder für Menschen noch für andere Tiere. Kindal´s Titter ist so gering, dass wir im Augenblick nicht wissen, ob er schon ein Medikament benötigt oder nicht. Ausser das er sehr unterernährt ist, geht es ihm soweit gut, aber er hat ein paar Liegewunden und auch verheilte Wunden, die wohl von den Schlägen herrühren. Kindal ist sehr menschenbezogen und geniesst es gestreichelt zu werden, er ist ein sehr sanfter, ruhiger und liebenswerter alter Bub, der nichts fordert. Da Kindal sein Leben lang alleine war, ist er andere Hunde nicht gewöhnt, aber auch nicht aggressiv oder böse mit ihnen, lediglich vorsichtig und eher desinteressiert. Wir wünschen uns für diesen alten Knaben ein Zuhause, mit NICHT dominanten Artgenossen, vielleicht eine ruhige Hundefreundin oder einen ruhigen Hundekumpel. Wir werden in ein paar Tagen noch mehr Infos bekommen und werden mit einem Up-Date berichten.