ANTONIO - Der arme Antonio hat es leider nicht geschafft, er ist heute Nachmittag (10.11.2014) für immer eingeschlafen.

Soeben hat Eliana aus Italien geschrieben. Der arme Antonio hat es leider nicht geschafft, er ist heute Nachmittag (10.11.2014) für immer eingeschlafen. Wir sind sehr sehr traurig. Wir kamen leider zu spät. Wieder einmal hat man das arme Tier zu spät im Lager gefunden. Es tut uns unendlich leid, armer Junge, wir hätten Dir so gerne geholfen und Dir eine tolle Familie besorgt. Die Hilfsbereitschaft war enorm, aber das Schicksal wollte es leider anders. Mach’s gut Antonio, da wo Du jetzt bist gibt es keine Schmerzen mehr. Wir werden Dich nicht vergessen.

Wir haben kaum Worte für soviel LEID ...

6 Jahre wohl nur existiert … 6 lange Jahre nur gelitten ... 6 Jahre einsam …. ein Lebewesen in diesem erbarmungslosen Zustand wegzuwerfen, geht über unsere Vorstellungskraft ….Antonio wurde in einem furchtbaren Zustand von Hundefängern, in ein Canile gebracht, man hatte ihn wohl auf der Straße entsorgt, dort kauerte er in einem Straßengraben, unfähig aufzustehen, vor sich hin. Notversorgt kam er in einem völlig überfülltes Hundelager. Antonio hat alle Untersuchungen tapfer über sich ergehen lassen, sein dankender Blick beim Streicheln über sein Köpfchen war einfach nur herzzerreißend!